Erfurt: kostenloser Eintritt in die Erfurter Kunst- und Geschichtsmuseen am 4. Februar

0
97

Am Dienstag, dem 4. Februar öffnen die Erfurter Kunst- und Geschichtsmuseen, das Naturkundemuseum und das Museum für Thüringer Volkskunde bei freiem Eintritt wieder ganztägig ihre Türen. Besucht werden können die Sonderausstellungen und die ständigen Sammlungen der Museen.

Die Alten Synagoge zeigt, neben der Dauerausstellung, die Ausstellung „Perspektiven – Die Alte Synagoge in Erfurt“. Zu sehen sind Fotografien vom Marcel Krummrich und Ulrich Kneise.

Das Museum für Thüringer Volkskunde lädt den Besucher ein, Farbbetrachtungen der besonderen Art in der Ausstellung „Blau & Blaues“ zu erkunden. Zudem besteht die Möglichkeit von 14 bis 16 Uhr an einem Workshop zur Textiltechnik „Boro“ teilzunehmen. Entstanden im 19. Jahrhundert in Japan, dort wurden aus Textilresten Decken und Jacken in dick übereinander liegenden Schichten gefertigt. Heute entstehen mittels Boro kunstvolle Kreationen aus Filz, Gewebe, Leder, Spitze u. v. m. Die Reste einer verschlissenen Lieblingsjacke ebenso wie textile Erinnerungen an die Babyzeit der Kinder.

Im Naturkundemuseum zeigt Bernd Pöppelmann (geb.1946) eindrucksvoll in seinen Gemälden die Beziehung zwischen Natur und Mensch. Kraftvoll und emotional zeigt er Tiere und Landschaften auf Leinwand, in der kürzlich eröffneten Sonderausstellung.

Das Angermuseum lädt zu einem Kunstbummel durch das Erfurt um 1800 ein. In der Ausstellung „Aufmunterung zur Kunst. Bartholomäus Bellermann und Heinrich Dornheim“ werden Stadtansichten und Landschaften rund um Erfurt gezeigt.  Bei einem Ausflug nach Molsdorf besteht die Möglichkeit, die kürzlich eröffnete Sonderausstellung „Albrecht Tübke. Die Anmut des Realen“ und die barocken Schlossräume zu besuchen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here