Wildunfälle im SHK

0
373

Die Fahrerin eines Citroën konnte am Sonntag gegen 11:15 Uhr am Ortsausgang Tautenhain in Richtung Bad Klosterlausnitz einer Rotte Wildschweine nicht mehr ausweichen. Sie erfasste ein Tier, das aber offenbar nicht getötet wurde, sondern in den Wald zurücklief. Am PKW entstand Sachschaden. Ein Reh überlebte dagegen einen Unfall am heutigen Montagmorgen kurz nach 6:00 Uhr zwischen Kursdorf und Rauda nicht. Ein Audi-Fahrer hatte das Tier erfasst, das plötzlich über die Straße gelaufen war.

Am Sonntagabend gegen 20:00 Uhr verursachte der Fahrer eines VW Passat bei Ruttersdorf einen Verkehrsunfall. Sein Fahrzeug wurde aus der Kurve getragen und rammte mehrere Leitpforsten. Dabei entstand Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 36 Jahre alten Mann Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab 1,4 Promille. Weil der Mann angab, erst nach dem Unfall getrunken zu haben, musste er sich im Anschluss einer doppelten Blutentnahme unterziehen, die seine Angaben entweder bestätigen oder widerlegen wird.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein