Uni Jena: Beethoven für Violoncello und Klavier – „MOST COMPLETE“

0
545

Zum Anlass des Beethoven-Jahres 2020 die kompletten Werke Beethovens für Violoncello und Klavier aufzuführen, wäre für sich genommen nichts Außergewöhnliches. Zahlreiche
Komplettaufnahmen zeugen von der Publikumswirksamkeit dieser Kompositionen aus den
verschiedenen Schaffensperioden des Bonner Komponisten.
Peter Bruns, Professor an der Hochschule in Leipzig und einer von Deutschlands führenden Solisten auf dem Violoncello erweitert diese Idee und musiziert zusammen mit seiner Frau Annegret Kuttner am Klavier in einem Zyklus von insgesamt 3 Konzerten. Es erklingen Beethovens Cello-Werke, u.a. ergänzt um die „Horn-Sonate“ op. 17, der schon bei der Erstveröffentlichung eine von Beethoven selbst transkribierte Cellostimme beilag. Speziell im 2. Konzert dieser Reihe stellt die bekannte „Kreutzer-Sonate“ op. 49 den besonderen Höhepunkt dar. Im Original für Violine und Klavier komponiert wurde sie von Carl Czerny für Violoncello bearbeitet und noch zu Beethovens Lebzeiten aufgeführt.

Also mehr Beethoven für Violoncello und Klavier – „MOST COMPLETE“.

Das Konzert in diesem Rahmen findet am Samstag, dem 25. April 2020, 17 Uhr in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität statt. Der Eintritt ist frei.

Letztes Konzert in diesem Zyklus:
Sa., 17.10.20 * 17 Uhr* Aula der FSU

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein