Bad Langensalza: Unbekannter Raser verursacht Unfall

0
180

+++ Rücksichtslose Flucht - +++📍 Bad LangensalzaAm Montag, dem 04.05.2020, entbrannte im beschaulichen Bad Langensalza eine halsbrecherische Flucht. Unsere Kollegen wollten gegen 16:00 Uhr in der Erfurter Straße einen Pkw zur Verkehrskontrolle anhalten. Doch anstatt der Aufforderung der Streife zu folgen, beschleunigte der Fahrzeugführer und setzte zur Flucht an, wobei er sich auch nicht von einer roten Ampel aufhalten ließ.Wir nahmen deswegen die Verfolgung auf. Die Abfrage des Kennzeichens brachte dann Klarheit über das Verhalten des Fahrzeugführers: Die Nummernschilder passten nämlich nicht zu dem Auto, welches da vor den Kollegen fuhr.Trotz dessen wir versuchten mit dem nötigen Sicherheitsabstand am Flüchtigen zu bleiben, machte der Fahrer es uns denkbar schwer. Er lenkte sein Fahrzeug mehrfach in den Gegenverkehr und überholte immer wieder rücksichtslos, sodass mehrere Unbeteiligte Gefahrenbremsungen einleiten mussten, um Unfälle zu verhindern.Die Fluchtroute führte über Aschara und Gräfentonna weiter über die B176 durch Döllstädt und Dachwig und schließlich auf die A71. Auf der Autobahn überholte der Fluchtfahrer einen Lkw auf dem Standstreifen. Leider kam es beim Versuch, am flüchtenden Fahrzeug zu bleiben, zum Unfall zwischen dem Lkw und unserem Streifenwagen. Der Fluchtwagen setzte indes seine Fahrt fort und wechselte auf die A4, woraufhin der Sichtkontakt abbrach.Neben den den Kollegen aus Bad Langensalza waren inzwischen zahlreiche Kräfte aus den umliegenden Dienststellen im Einsatz. Auch der Hubschrauber befand sich in der Luft. Wenig später konnte das verlassene Fahrzeug in Arnstadt festgestellt werden. Die falschen Kennzeichen hatte der Fahrzeugführer noch demontiert - Von ihm selbst fehlte jede Spur.Glücklicherweise wurde beim Unfall mit dem Streifenwagen niemand verletzt.▶️ Wir suchen nun dringend nach Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des flüchtigen Autofahrers machen können, oder zum Fahrer selbst. ▶️ Wurdest du gefährdet? Bitte unter ☎️ 03606 - 4510 bei der Polizei in Mühlhausen melden.#Zeugengesucht

Posted by Polizei Thüringen on Tuesday, May 5, 2020

Am Montag, dem 4. Mai, entbrannte im beschaulichen Bad Langensalza eine halsbrecherische Flucht. Unsere Kollegen wollten gegen 16:00 Uhr in der Erfurter Straße einen Pkw zur Verkehrskontrolle anhalten. Doch anstatt der Aufforderung der Streife zu folgen, beschleunigte der Fahrzeugführer und setzte zur Flucht an, wobei er sich auch nicht von einer roten Ampel aufhalten ließ.

Wir nahmen deswegen die Verfolgung auf. Die Abfrage des Kennzeichens brachte dann Klarheit über das Verhalten des Fahrzeugführers: Die Nummernschilder passten nämlich nicht zu dem Auto, welches da vor den Kollegen fuhr.
Trotz dessen wir versuchten mit dem nötigen Sicherheitsabstand am Flüchtigen zu bleiben, machte der Fahrer es uns denkbar schwer. Er lenkte sein Fahrzeug mehrfach in den Gegenverkehr und überholte immer wieder rücksichtslos, sodass mehrere Unbeteiligte Gefahrenbremsungen einleiten mussten, um Unfälle zu verhindern.

Die Fluchtroute führte über Aschara und Gräfentonna weiter über die B176 durch Döllstedt und Dachwig und schließlich auf die A71. Auf der Autobahn überholte der Fluchtfahrer einen Lkw auf dem Standstreifen. Leider kam es beim Versuch, am flüchtenden Fahrzeug zu bleiben, zum Unfall zwischen dem Lkw und unserem Streifenwagen. Der Fluchtwagen setzte indes seine Fahrt fort und wechselte auf die A4, woraufhin der Sichtkontakt abbrach.

Neben den den Kollegen aus Bad Langensalza waren inzwischen zahlreiche Kräfte aus den umliegenden Dienststellen im Einsatz. Auch der Hubschrauber befand sich in der Luft. Wenig später konnte das verlassene Fahrzeug in Arnstadt festgestellt werden. Die falschen Kennzeichen hatte der Fahrzeugführer noch demontiert – Von ihm selbst fehlte jede Spur.

Glücklicherweise wurde beim Unfall mit dem Streifenwagen niemand verletzt.

Wir suchen nun dringend nach Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des flüchtigen Autofahrers machen können, oder zum Fahrer selbst.

Wurdest du gefährdet? Bitte unter 03606 – 4510 bei der Polizei in Mühlhausen melden.

 

Quelle: Polizei.

https://www.facebook.com/Polizei.Thueringen/videos/819506245245697

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here