Eisenberg: 21-Jähriger geht auf Polizei los

0
219

Am frühen Samstagmorgen rastete ein 21-jähriger alkoholisierter und amtsbekannter Mann in der Schützengasse 1 in Eisenberg vor einem Verbrauchermarkt aus. Unter anderem trat er gegen die Eingangstür und beleidigte eine Bäckersfrau. Offensichtlich verlangte er Eintritt in den Markt, obwohl dieser noch nicht für die Öffentlichkeit geöffnet war.

Auch die eintreffenden Beamten beleidigte er ununterbrochen und verweigerte die Herausgabe seiner Personalien. Um seine Identität festzustellen, mussten die Polizisten Zwang anwenden. Da er nicht zu beruhigen war, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Bei der Verbringung in die Polizeidienststelle nach Stadtroda gelang es dem Randalierer trotz Fesselung einen der Beamten ins Gesicht zu schlagen. Er wurde nun durch weitere Polizeibeamte fixiert und in die Zelle begleitet.

Damit nicht genug, randalierte er auch in der Zelle weiter. Dort beschädigte er die Toilette sowie die darin befindliche Matratze. Erst nach mehreren Stunden Schlaf beruhigte er sich. Mit mehreren Strafanzeigen im Gepäck (u.a. Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Sachbeschädigung, Beleidigung usw.) wurde er schließlich am späten Nachmittag aus dem Gewahrsam entlassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here