Weimar: zwei Brände in kurzer Zeit – Zeugen gesucht

0
673
Objekt mit hohem Sachschaden

Am späten Dienstagabend, gegen 22:30 Uhr, konnten 3-4 Jugendliche beobachtet werden, wie diese auf einem Spielplatz in der Gutenbergstraße in Weimar Sperrmüll anzündeten. Alte Stühle und Tische wurden auf einer Betonfläche in Brand gesetzt. Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten sind die Täter geflüchtet. Durch das beherzte Einschreiten von Anwohnern konnte das Feuer gelöscht werden, bevor sich die Flammen weiter ausbreiten konnten. Durch die Zeugen konnten aussagekräftige Personenbeschreibungen gegeben werden. Unweit der Gutenbergstraße entfernt, gegen 01:15 Uhr, wurde ein im Rohbau befindliches Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt. Aufgrund der hohen Hitzentwicklung und Rußbildung war es lange Zeit nicht möglich das Objekt zu betreten. Die weitere Ausbreitung des Brandes konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Im Bereich der Tiefgarage gingen Dämmstoffe und brennbare Bauabfälle in Flammen auf. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt.

Wer kann Hinweise zu den beiden Bränden geben, insbesondere mit Personenbeschreibungen, die einen möglichen Tatverdacht gegen die oben erwähnten Jugendlichen verdichten?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Weimar unter Tel. 03643/ 882-0 oder KPS.Weimar @polizei.thueringen.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein