Erfurter Schwimmhallen öffnen am 20. Juni

0
123
www.pixabay.com, Lizenz: CC0 Creative Commons

Am 20. Juni öffnen die Schwimmhallen der SWE Bäder GmbH voraussichtlich wieder ihre Türen. In der Schwimmhalle Johannesplatz gibt es vorerst keinen öffentlichen Badebetrieb, da hier vorrangig das Vereinsschwimmen stattfindet. Die Roland Matthes Schwimmhalle öffnet dienstags, mittwochs, freitags und samstags von 6 bis 22 Uhr, sonntags von 8 bis 22 Uhr für Besucher.

„Wir freuen uns, dass wir in unseren Schwimmhallen wieder Badegäste begrüßen können. Ein früherer Termin war aufgrund der behördlich angeordneten Gesundheits-Auflagen jedoch nicht möglich“, sagt Torsten Schubert, Geschäftsführer der SWE Bäder GmbH, der sich beim Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Erfurt für die sehr schnelle Prüfung des Schutzkonzeptes für die Schwimmhallen bedankt.

Ursprünglich war geplant, dass die Gäste ab 20. Juni nicht nur schwimmen, sondern auch wieder saunieren können. Aufgrund des Wassereinbruches am vergangenen Wochenende (auf einem Nachbargrundstück war eine Trinkwasserversorgungsleitung havariert) kann jedoch vorerst nur der Schwimmbereich wieder öffnen. Zu groß sind die Schäden im Untergeschoss. Wann der Saunabereich wieder geöffnet werden kann, ist bisher nicht abzusehen.

Der Badebetrieb hingegen ist uneingeschränkt möglich, da Technik und Badebereich unversehrt sind. An allen Tagen findet auch in der Roland Matthes Schwimmhalle Vereinsbetrieb statt. Besucher der Schwimmhalle müssen sich darauf einstellen – ähnlich wie in der Gastronomie – ihre persönlichen Daten zu hinterlassen, um die Hygieneauflagen zu erfüllen. Das Wegesystem wird verändert, damit Besucher besser Abstand halten können.

Die Rutschen sind gesperrt. Sprudeldüsen werden vorerst außer Betrieb genommen. Auch in den Schwimmhallen gilt: Abstand halten. Auch die Schränke und Duschen werden reduziert, da die Anzahl der Besucher begrenzt ist. Wer unsicher ist, ob die freien Plätze für Badegäste ausreichen, kann unter der Service-Nummer: 0361 564-3571 nachfragen.

Bezüglich der Kursangebote bittet der Geschäftsführer der SWE Bäder GmbH noch um Geduld. Eigentlich sollten schrittweise wieder Kurse angeboten werden. Aufgrund der Havarie fehlen jedoch Umkleiden im Untergeschoss der Roland Matthes Schwimmhalle. „Die Kollegen sind dran und geben ihr Möglichstes, damit Sauna und Kurse ebenfalls schnellstmöglich wieder beginnen können“, sagt Torsten Schubert und verweist darauf, dass auch für bereits begonnene bzw. gebuchte Kurse, die aufgrund der behördlich angeordneten Schließung der Schwimmhallen abgebrochen werden mussten, eine Lösung im Interesse der Besucher gefunden wird.

Die Vorbereitungsarbeiten für die beiden kleinen Bäder – Dreienbrunnenbad und Freibad Möbisburg – laufen weiter. Sowie eine Öffnung möglich ist, wird die SWE Bäder GmbH informieren.

Quelle: Stadtwerke Erfurt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here