Thüringen: Pannenbucht im Jagdbergtunnel für Pause genutzt

0
202

Am Montag suchte sich ein Transporterfahrer auf der A 4 in Fahrtrichtung Dresden einen denkbar ungünstigen Parkplatz für seine Pause. Der Mann hatte sein Fahrzeug in einer Pannenbucht des Jagdbergtunnels abgestellt und wollte sich zum Schlafen zurückziehen. Über die Lautsprecheranlage versuchten Mitarbeiter der Zentralen Betriebsleitstelle Kontakt zu dem Fahrer aufzunehmen. Der ignorierte aber die Durchsage. Eine Streife der Autobahnpolizei fuhr daher zu dem Kleintransporter. Der Fahrer erklärte, dass er in der Pannenbucht pausieren wollte. Für das Parken auf Autobahnen wurde aber eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Mann erstattet. Er muss nun ein Bußgeld in Höhe von 70 EUR bezahlen und erhält einen Punkt im Fahreignungsregister. Zudem wurde er aufgefordert, sich einen regulären Parkplatz außerhalb der Autobahn zu suchen, was der Mann auch befolgte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here