Langenorla: 66-Jähriger hisst Hakenkreuz-Flagge

0
352

Am Samstag, dem 20. Juni 2020, erreichten die Thüringer Polizei mehrere Hinweise, dass in Langenorla (Saale-Orla-Kreis) am Donnerstagabend, dem 18. Juni 2020, aus einem Fenster eines größeren Wohnhauses eine rote Flagge mit einem schwarzen Hakenkreuz auf weißem Grund gehangen haben soll.

Die Landespolizeiinspektion Saalfeld setzte unverzüglich Beamte ein, um diesen Hinweis zu überprüfen und die im Raum stehende Straftat aufzunehmen und zu verfolgen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war die Fahne jedoch offenbar schon entfernt worden.

Nach umfassender Ermittlungstätigkeit, die sich auf die Hinweisgeber und auch die entsprechenden Hausbewohner erstreckte, erließ eine Richterin am Amtsgericht Gera einen Durchsuchungsbeschluss für das Haus zum Zwecke des Auffindens der Flagge.

Im Fortgang wurde tatsächlich eine Hakenkreuzflagge gefunden und sichergestellt. Nun ermittelt die Thüringer Polizei gegen einen 66-jährigen Mann aus dem Ort. Der Tatvorwurf bezieht sich auf das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, worauf gemäß Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder Geldstrafe angedroht ist.

Das Strafverfahren wird durch den Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld bearbeitet und nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Gera übergeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here