Breitungen: einsames Surfbrett in Kiesgrube löst Polizeieinsatz aus

0
97

Eine größeren Polizeieinsatz verursachte ein einsames Surfbrett auf der Wasseroberfläche der Kiesgrube in Breitungen. Dem Betreiber war das Brett aufgefallen, aber weit und breit war kein Besitzer zu finden. Mit den schlimmsten Gedanken im Kopf informierte er die Rettungsleitstelle und auch die Polizei kam hinzu. Die Kameraden der Feuerwehr suchten das Ufer ab und der Polizeihubschrauber unterstützte die Suche aus der Luft. Doch alle Bemühungen blieben ohne Erfolg. Während die Suche im Bereich des Badesees lief, ermittelten weitere Polizisten im näheren Umfeld und im Bereich des Campingplatzes. Noch bevor der Auftrag an die Polizeitaucher ausgelöst wurde, konnten sie eine Frau antreffen, die ihr Surfbrett schon seit ein paar Tagen vermisst hat. Sie hatte es angebunden, doch scheinbar hielt der Knoten nicht. Für alle beteiligten Kräfte war dies ein positiver Ausgang des Einsatzes, denn es hätte durchaus anders kommen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here