Schleusingen: 2,4 Mio Euro für den sozialen Wohnungsbau

0
21

„Die Thüringerinnen und Thüringen brauchen bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum. Deshalb ist die Wohnungspolitik für die Landesregierung ein wichtiges Thema“, sagte heute Baustaatssekretär Dr. Klaus Sühl bei der Übergabe eines Zuwendungsbescheids an die Präsidentin des DRK-Kreisverband Suhl, Hella Müller, in Schleusingen. „Deshalb fördern wir den sozialen Wohnungsbau mit jährlich rund 50 Millionen Euro.“

Im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Schleusingen, Klaus Brodführer, übergab der Staatssekretär einen Förderbescheid über 2,387 Millionen Euro für das Wohngebäude im Sanierungsgebiet „Altstadt“. Das Gebäude wird im Erdgeschoss barrierefreie Wohnflächen für zwei Wohngemeinschaften mit je zehn Bewohnern schaffen. Im 1. Obergeschoss entstehen elf ebenfalls barrierefreie Wohnungen. Zum Park wird ein barrierefrei zugänglicher, großzügiger Innenhof entstehen. Der Ersatzneubau wird Bestandteil des denkmalgeschützten Gebäudeensembles der Stadt werden.

„Das Bauvorhaben zeigt exemplarisch, wie auf veränderte Nachfragen beispielsweise durch den demografischen Wandel oder nach speziellen Wohnformen gezielt reagiert werden kann“, stellte der Staatssekretär fest. „Es beweist ferner, dass sich Vorhaben des sozialen Wohnungsbaus auch unter besonders schwierigen baulichen Voraussetzungen – wie hier auf einer Innenstadtbrache in einer kleineren Thüringer Stadt – rechnen können.“

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here