Jena: Quarantäne-Anordnungen möglicherweise verzögert

0
297
Pixabay License

Die neuen Infektionsfälle traten in unterschiedlichen Bereichen auf. Es wurden aus dem Schul- und KiTa-Umfeld Fälle gemeldet aber auch viele Einzelfälle aus dem privaten Bereich. Häufig ist die Infektionsquelle nicht mehr zu ermitteln.

Kontaktnachverfolgung auf Grundlage aktualisierter Empfehlung des RKI

Im Fachdienst Gesundheit wird auf Grundlage der aktualisierten Empfehlung zur Kontaktpersonen-Nachverfolgung des Robert Koch Institutes ermittelt. Die Ermittlungen und Kontaktpersonennachverfolgungen erfolgen risikoadaptiert.

Möglicherweise verzögerte Zustellung von Quarantäneanordnungen

Aufgrund der enormen Arbeitsbelastung im Rahmen der Fallermittlung kann es zur verzögerten Zustellung von Bescheiden über Quarantäneanordnungen kommen. Wir müssen hier um Geduld und Verständnis bitten.

Bitte Regeln zur Kontaktbeschränkung einhalten

Wir appellieren nochmals eindrücklich: Halten Sie sich an alle Regeln zur Kontaktbeschränkung und tragen Sie konsequent eine Mund-Nasen-Bedeckung in der Öffentlichkeit.

Auch auf leichte Symptome achten

Achten Sie unbedingt auch auf leichte Symptome, die auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen können. Die Ermittlungen des Fachdienstes Gesundheit ergeben zunehmend, dass Personen trotz des Auftretens leichter Atemwegsinfekte weiterhin beruflich tätig sind und sich nicht absondern. Hieraus resultiert die Gefahr, dass sich unbemerkt viele weitere Menschen (Kontaktpersonen) mit dem Virus anstecken können.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here