Jena: Familienstreit skaliert und führt zu Klinik-Einweisung

0
203

Am Samstagnachmittag wurden Beamte nach Jena in den Damaschkeweg beordert. Hier gab es einen Familienstreit welche kurz vor einer Eskalation stand. Die zur Hilfegerufenen Beamten stellten dann den streitauslösenden 17-jährigen Sohn der Familie fest, welcher lautstark herumschrie. Die Aggressivität des 17-Jährigen richtete sich, bei Erkennen der Beamten, sofort auf diese und der Jugendliche wollte sich durch Flucht weiteren Maßnahmen entziehen. Die Beamten stellten sich dem flüchtenden jungen Mann entgegen um diesen aufzuhalten und zu beruhigen. Er seinerseits wollte zwischen den Beamten hindurch rennen und unterstützte sein Vorhaben mit einem Ellenbogenschlag ins Gesicht einer jungen Beamtin. Fortfolgend musste und konnte der 17-jährige zu Boden gebracht und gefesselt werden. Leider ließ er sich nicht beruhigen und beleidigte die eingesetzten und zur Unterstützung gerufenen Beamten in erheblicher Art und Weise. Die junge Beamtin musste sich nach dem Einsatz zum Arzt begeben und ist wegen leichter Verletzung gegenwärtig nicht dienstfähig.

Aufgrund seines Gesamtverhaltens musste ein Notarzt hinzugerufen werden, welcher den Jugendlichen in eine Klinik einwies. Der 17-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Tätlichen Angriff auf Polizeibeamte, Widerstand und Beleidigung verantworten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here