Gera plant Hofwiesenparkfest, 30. Höhlerfest und 40 Jahre KUK

0
271

Im Kalender der Stadt Gera sind für die kommenden Monate viele namhafte Veranstaltungen eingetragen. So sind das 30-jährige Höhlerfestjubiläum, der 40. Geburtstag des Kultur- und Kongresszentrums sowie zum Jahresabschluss der Märchenmarkt als Leuchttürme vorgemerkt. Ein besonderes Highlight bieten in diesem Jahr die Liszt-Beatz‘, die im Rahmen der Liszt-Biennale, die dieses Jahr in Gera ausgerichtet wird, stattfinden. Als Kooperation mit dem Theater geplant, wird neben dem Chor und Orchester auch die East Gypsy Band aus Ungarn als auch Mathias Kaden am 23. Mai auf dem Marktplatz auftreten. „Wir lassen uns nicht unterkriegen! Die Corona-Krise hat zwar alle großen Feste 2020 in der Stadt verhindert, doch wir planen voller Hoffnung für dieses Jahr wieder zahlreiche Höhepunkte für unsere Geraerinnen und Geraer sowie Gäste und Freunde der Stadt“, verkündet Kulturamtsleiterin Dr. Claudia Tittel.

So sollen darüber hinaus auch das Frühlings- und Herbstvolksfest, die Tierparksafari und das Dalienfest ebenso wie die Fȇte de la Musique wie gewohnt stattfinden. Frau Dr. Tittel unterstreicht die Beweggründe: „Natürlich ist jede Planung abhängig von den Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie. Aber wir setzen ein Zeichen und halten daran fest, dass in diesem Jahr wieder ein großer Schritt in Richtung Normalität getan werden kann. Angebote zu Kultur und Veranstaltungen sind elementar und tragen entscheidend zur Lebensqualität in einer Stadt bei. Aus diesem Grund planen und organisieren wir im Hintergrund, um vorbereitet zu sein.“

Auch ist das im vergangenen Jahr entwickelte Format „Sommer in der Stadt“ als Wiederauflage geplant. Bastel- und Malangebote wurden von Juni bis September immer sonntags ab 14 Uhr mit einem bunten Musikprogramm im Hofwiesenpark angeboten. Des Weiteren konnte die beliebte Konzertreihe „Kultur im Küchengarten“ reaktiviert werden und erfreute sich größter Beliebtheit. In Kooperation mit der Kultur GmbH sei ein sensationelles Sommerprogramm unter Corona-Bedingungen auf die Beine gestellt worden, das auch in diesem Jahr wieder eine feste Größe sein würde, so Tittel. Auch das Theater tritt vom Innen- in den Außenraum und wird den Platz vor dem Puppentheater bespielen.

Am Ende des Jahres steht ein gewohnt opulenter Märchenmarkt in den Startlöchern, der zur Weihnachtszeit 2020 pausieren musste und den es nur als kleine Wochenmarktvariante gab. Der Geraer Märchenmarkt selbst zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten Thüringens. Die große Eröffnungsshow, die 38 Märchenfiguren, das Glockenspiel vom Rathausturm, der festlich beleuchtete Weihnachtsbaum, die Märchenmarktbühne und 90 liebevoll gestaltete Buden haben 2019 ca. 230.000 Besucher in Geras Innenstadt gelockt.

Quelle: Stadtverwaltung Gera.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here