Nordhausen: mutmaßlicher Feuerteufel in U-Haft

0
374

Bereits am Dienstag, 9. Februar, erließ eine Haftrichterin gegen einen 30-jährigen Nordhäuser Haftbefehl. Der Mann steht im Verdacht, in der Nacht von Freitag, 29. Januar zu Samstag, 30. Januar, auf dem Hof eines Fahrradladens in der Grimmelallee diverse Gegenstände, darunter alte Fahrradreifen, entzündet zu haben. Dadurch entstanden an einem Fenster und der Fassade ein Schaden von mehreren tausend Euro. Noch in derselben Nacht gingen mehrere Mülltonnen, nur einige Meter entfernt, auf dem Gelände der Volkshochschule in Flammen auf, ein Baum fing Feuer. Wenige Tage später, in der Nacht von Donnerstag, 4. Februar auf Freitag, 5. Februar, brannte der Sonnenschirm eines Eiscafés in der Bahnhofstraße, in der Atrium Passage brannten mehrere Gegenstände. Ein Schaden von mehr als 20000 Euro die Folge. Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es zivilen Einsatzkräften am Montagabend, 9. Februar, den nunmehr Tatverdächtigen festzunehmen. Er wurde noch am Dienstag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er sich nun in Untersuchungshaft befindet. Die Ermittlungen dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here