Dornburger Schlösser: Museum ab 10. Juni offen

0
427
Von Wolfgang Pehlemann Wiesbaden Germany - Selbst fotografiert, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6918408

Am 10. Juni beginnt auf den Dornburger Schlössern die Museumssaison. Mit coronabedingter Verzögerung öffnen die Rundgänge durch das Renaissance- und das Rokokoschloss. Im Renaissanceschloss wartet bereits die fertige Sonderausstellung „Hofgärtner Sckell und die Dornburger Schlossgärten“ auf Besucher. Auch öffentliche und individuell buchbare Führungen sind wieder im Angebot.

WERBUNG-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone. Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:
Telegram: Thib24 Telegram Channel
Facebook: Thib24 Facebook Seite
Telegram: Thib24 Twitter Channel
--------------------------------------------------

Bereits seit einigen Wochen erfreuen sich die Dornburger Schlossgärten als BUGA-Außenstandort großer Beliebtheit als Ausflugsziel. Nun können auch die Schlösser selbst mit Goethes Bergstube im Renaissanceschloss sowie dem Festsaal, dem Speisesaal und den Appartements im Rokokoschloss wieder besichtigt werden. Mit der aktuellen Sonderaus-stellung erinnert die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten an Hof-gärtner Sckell, der einer bekannten Gärtnerdynastie entstammte, die Gärten jahrzehntelang gestaltete und prägte und 1828 für einige Wochen Goethe in Dornburg bewirtete.

Auch das benachbarte Bauhaus-Werkstatt-Museum, eine Dependence des Keramik-Museums Bürgel, öffnet wieder. Schlösser und historische Bauhaus-Werkstatt können mit einem Kombiticket besucht werden.

Öffentliche Führungen durch die Schlossanlage finden sonntags um 14.30  Uhr statt – im Juni und Juli passend zu Rosenblüte und BUGA-Saison mit dem Thema „Paradiesische Vielfalt. Ein Spaziergang  durch die Dornburger Schlossgärten. Die zulässige Personenzahl ist beschränkt. Reservierungen sind möglich unter 036427/215135. Beim Museumsbesuch und der Teilnahme an Führungen werden Kontaktdaten erfasst.

Autor: Dornburger Schlösser.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein