Sonneberg: 2.300 Haushalt bekommen Gigabit Anschlüsse per Glasfaser

0
173

Die Telekom beschleunigt den Glasfaserausbau in Deutschland. Auch Sonneberg ist dabei. Dazu wird heute eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. Die Telekom wird ein Glasfasernetz für rund 2.300 Haushalte ausbauen. Das neue Netz der Telekom in Sonneberg ermöglicht Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) an. Wer sich bis Ende des Jahres für einen Glasfaser-Anschluss entscheidet, bekommt den Hausanschluss kostenfrei. Hauseigentümer*innen sparen dadurch rund 800 €.

Bürgermeister Dr. Heiko Voigt hebt die Bedeutung von schnellen und stabilen Internetverbindungen hervor: „Ein Glasfaseranschluss ist derzeit die einzige Technologie, die die zukünftig benötigten Datenmengen transportieren kann. Selbst, wenn ein entsprechender Vertrag heute noch nicht benötigt wird, ein Glasfaseranschluss in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist genauso wichtig wie ein Anschluss an Strom, Wasser oder Gas.“

„Unser Glasfaserausbau in Sonneberg ist ein Angebot an alle im Ausbaugebiet: heute bereits kostenlos auf die neueste Breitbandtechnologie umsteigen und den Wert der eigenen Immobilie steigern“, sagt Rainer Frank, Regionalmanager der Telekom in Thüringen. „Der Glasfaser-Anschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen: wie gleichzeitiges Video-Streaming und Arbeiten von zu Hause.“

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich über den geplanten Glasfaser-Ausbau in Sonneberg unter der Internetseite www.telekom.de/glasfaser-sonneberg zu informieren und vorzumerken. Eine Beauftragung zur Erschließung des eigenen Objektes wird zeitnah über www.telekom.de/jetzt-glasfaser möglich sein.

Ausbau mit allen technischen Möglichkeiten

Die Bauarbeiten starten Anfang Oktober 2021 parallel in Sonneberg. Dabei wird in Straßenabschnitten vorgegangen. Sobald ein Abschnitt fertiggestellt ist, können die Anlieger*innen die neu gebauten Glasfaserabschlüsse bereits buchen und nutzen. „Die Telekom wird alles tun, um den Ausbau mit allen technischen Möglichkeiten gut und schnell zu bewältigen und dabei die Beeinträchtigungen für die Bürger*innen sowie den Verkehr so gering wie möglich zu halten,“ sagt Thomas Ullrich, Ausbaukoordinator der Telekom in Thüringen.

Quelle

Gigabit Tarife sind aktuell noch etwas teurer, aber bieten deutlich mehr Speed durch die genutzte Glasfaser-Technik. Sie sind damit auf jeden Fall die zukunftsfähigere Alternative zu den Anschlüssen mit DSL und Kupferkabel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here