Jena: Polizeieinsatz nach Schüssen am Saale-Ufer

0
187

Ihren Hund „schussfest machen“ wollten am Mittwochabend zwei Männer in Kunitz. Ein Zeuge teilte mit, dass die Männer mit einer Langwaffe in die Saale schießen. Polizeibeamte verlegten umgehend vor Ort und konnten die beiden Männer in Richtung Porstendorf feststellen. Diese gaben an, dass es sich um eine Ausbildungsmaßnahme für den mitgeführten Hund handelt. Nach Überprüfung waren zu keiner Zeit Personen gefährdet, der Besitz der Waffe war ebenfalls rechtens und auch die Lagerung von Munition und Waffe war ordnungsgemäß, sodass es hier nichts zu beanstanden gab. Allerdings lag keinerlei Genehmigung für die „Ausbildungsmaßnahme“ vor, dass die 52- und 37- Jahre alten Männer mit einer erlaubnispflichtigen Waffe im öffentlichen Raum schießen dürfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here