Erfurt: Opelfahrer drängt Motorrad ab

0
179

Am Sonntagmittag, gegen 11:00 Uhr, gerieten ein Motorradfahrer und der Fahrer eines Opel Zafira in Erfurt in Streit. Auslöser war ein Verkehrsverstoß des Motorradfahrers, welcher aus einer nachgeordneten Straße auf die Straße Am Herrenberg einfuhr und dabei die Vorfahrt des Opel-Fahrers missachtete. Dies wollte der Pkw-Fahrer so nicht unkommentiert stehen lassen und überholte deshalb den Motorradfahrer, wobei er sich dabei von links kommend seitlich dem Motorrad näherte. Der Kraftrad-Fahrer hatte Angst, dass es zur Kollision kommen könnte, wich deshalb über den rechten Fußweg aus und setzte sich erneut vor den Zafira. Der Opel-Fahrer muss dies als weitere Provokation aufgefasst haben. Denn er beschleunigte nun, um sich erneut linksseitig neben das Motorrad zu setzen. Der Motorradfahrer beabsichtigte jedoch am Abzweig Urbicher Kreuz die Straße nach rechts zu verlassen und setzte dazu den Blinker. Dies bemerkte der Opel-Fahrer, fuhr vor dem Motorrad auf die rechte Abbiegespur und verringerte seine Geschwindigkeit um das Kraftrad auszubremsen. Der Motorradfahrer bemerkte dieses Manöver und fuhr nun seinerseits geradeaus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Pkw-Fahrer hatte jedoch immer noch nicht genug und zog plötzlich nach links in Richtung des Motorrads. Aufgrund dieses riskanten Verhaltens des Opel-Fahrers kam es zum Beinahezusammenstoß beider Fahrzeuge, weshalb der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Der Opel setzte seine Fahrt in Richtung Haarberg fort. Der 65-jährige Motorradfahrer wurde infolge des Sturzes leicht verletzt. Gegen den bisher unbekannten Opel-Fahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht ermittelt. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here