Erfurt: sturzbetrunken und mit hohem Sachschaden eingeparkt

0
360

Am Sonntagmorgen beabsichtigte ein 20-jähriger Mann mit einem Transporter in einer Sackgasse im Bereich Johannesplatz zu wenden. Beim Rangieren beschädigte er allerdings ein Verkehrsschild, mehrere Holzpfeiler und ein Streugutbehälter. Nach der Verwüstung entfernte sich der Kraftfahrer samt Fahrzeug von der Unfallstelle und versuchte sein Glück beim Manövrieren in eine Parklücke. Hier blieben die beiden abgestellten Fahrzeuge links wie rechts jedoch nicht heil. Anschließend fand der Herr glücklicherweise einen passenden Stellplatz für sein Gefährt, entfernte sich zu Fuß und konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahme gestellt werden. Bei Antreffen stellte sich schnell der Grund für die Chaosfahrt heraus. Der Mann war mit 2,07 Promille stark alkoholisiert und stand zudem unter dem Einfluss von Drogen. Den Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel übernahmen die eingesetzten Polizeibeamten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein