Geraberg: Fahrer rettet sich aus brennendem Auto

0
319

Am heutigen Vormittag entging ein 24 Jahre alter Fahrer eines Opel nur knapp schweren Verletzungen. Er war auf der B88 zwischen Geschwenda und Geraberg unterwegs, als er Bremsprobleme und Rauch auf dem Motorraum bemerkte. Er hielt direkt an und rettete sich aus dem Fahrzeug. Der PKW stand kurz darauf in Vollbrand. Nachdem die Feuerwehr die Löscharbeiten abgeschlossen hatte, stand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro zu buche. Die Ermittlungen zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen, es wird momentan von einem technischen Defekt ausgegangen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein