Erfurt: mit falschem Pass am Flughafen

0
133

Am vergangenen Samstag versuchte ein iranischer Staatsangehöriger auf der Flugroute von Antalya nach Erfurt unerlaubt die Grenzkontrolle am Airport in der Binderslebener Landstraße zu passieren.

Die Bundespolizei stellte im Zuge der grenzpolizeilichen Einreiseüberprüfung der Fluggäste fest, dass der Mann einen niederländischen Reisepass missbräuchlich benutzte. Die Bundespolizisten hatten zunächst den Anfangsverdacht, dass die vorstellige und die im Reisedokument abgelichtete Person auf Grund biometrischer Merkmale nicht übereinstimmen. In den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Beamten mit ihrer Expertise richtiggelegen haben, denn der Mann gab seine persische Herkunft zu und stellte im Rahmen der Vernehmung ein Schutzersuchen. Die später aufgefundenen iranischen Urkunden bestätigten seine wahre Identität.

Das missbräuchlich verwendete niederländische Reisedokument war durch die Behörden des Nachbarlandes zur Fahndung ausgeschrieben.

Der Asylsuchende wurde nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen an die Thüringer Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl weitergeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here