Samstag, 23. Oktober 2021

Start >> Anzeige

Knapp und überteuert? Der Wohnungsmarkt in Thüringen



Die Berliner haben sich in einem Volksentscheid für die Enteignung von Wohnungsgroßkonzernen wie Vonovia und Co. ausgesprochen. Fakt ist, dass die Wohnungsnot in Berlin immer größer wird. Der Wohnraum wird knapper und die Mieten steigen weiter ungebremst ins Unermessliche. Laut „Immowelt“ sind die Mieten innerhalb der letzten fünf Jahre in Berlin um 42 Prozent angestiegen. Keine andere Stadt hatte einen höheren Anstieg als Berlin. Wohnen in der Hauptstadt wird zum Luxus, den sich nur noch wenig Auserwählte leisten können. Aber ist diese extreme Situation auch auf Thüringen übertragbar?

Situation auf dem Thüringer Wohnungsmarkt

Mit Blick auf die Hauptstadt haben Sie Angst vor einer Wohnungssuche in Thüringen? Keine Sorge, die Situation in Berlin ist nicht mit dem Thüringer Wohnungsmarkt vergleichbar. Laut des Verbandes Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V., kurz vtw, ist der Wohnungsmarkt in Thüringen noch im Gleichgewicht Wohnungsmarkt in Thüringen. Mieten stiegen in Thüringen im Jahr 2020 im Durchschnitt um 9 Cent. Wohnraum bleibt in Thüringen somit auch weiterhin bezahlbar. Doch die Nettokaltmiete reicht laut vtw schon lange nicht mehr aus, um alle notwendigen Kosten abzudecken. Allein schon das Ansteigen der Stromkosten hat zu einer Kostenexplosion bei Wohnungssanierungen geführt. Auch von Wohnraumknappheit kann in Thüringen noch keine Rede sein. Allerdings ist hier wie in anderen Gegenden ein Stadt-Land-Gefälle zu beobachten. Infolgedessen könnte es sich für Sie etwas schwieriger gestalten, eine Wohnung nach Ihren Wünschen in den Großstädten Thüringens zu finden. Im ländlichen Raum hingegen steht ausreichend Wohnraum für Sie zur Verfügung.

Miete zu hoch? Wohngeld kann helfen

Sie haben eine Wohnung in Thüringen gefunden? Doch die Miete ist Ihnen eigentlich zu hoch? Dann können Sie vielleicht auf Unterstützung durch Wohngeld hoffen! Im Zuge der Wohnraumoffensive der Bundesregierung, wurde eine Wohngeldreform beschlossen. Zum 1. Januar 2020 wurde das Wohngeld angehoben und somit der Mietenentwicklung angepasst. Außerdem wurde der Kreis der Wohngeldberechtigten mit der Reform ausgeweitet. Wenn Sie einen Musterbrief für einen Wohngeldantrag suchen, werden Sie auf xmuster sicher fündig werden. Neben dem Wohngeldantrag finden Sie hier auch andere Musterbriefe aus dem Bereich „Wohnung“. Sie sind mit Ihrem eigenen Anschreiben ans Wohnungsamt in Thüringen erfolgreich gewesen? Dann können Sie Ihr Anschreiben als Musterbrief auf neu hinzufügen lassen, damit andere von ihm profitieren. Im Gegenzug erhalten Sie sogar ein kleines Dankeschön von 10 Euro.

So bleibt Wohnraum bezahlbar

Noch haben Sie Glück bei der Wohnungssuche in Thüringen. Doch der Blick in die Zukunft zeigt: Mieten müssen allein schon wegen der Kostensteigerung im energetischen Bereich ansteigen und auch der Wohnraum in Städten wird sich durch den Zustrom weiter verknappen. Eine Möglichkeit, weiterhin bezahlbaren Wohnraum zu gewährleisten, ist, eine Kappungsgrenze einzuführen. In Jena gibt es diese Kappungsgrenze bereits: Kappungsgrenze Jena. Mit dieser Kappungsgrenze darf die Nettomiete sich innerhalb von drei Jahren nur um maximal 15 Prozent bis zur Erreichung der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen. Doch Verbände wie der vtw lehnen Kappungsgrenzen ab, da durch sie kein neuer Wohnraum entstehen würde. Sie setzen vielmehr darauf, den Wohnraum in den ländlichen Gegenden attraktiver zu gestalten und den Wohnungsmarkt finanziell zu fördern, um Mietsteigerungen zu verhindern. Für Sie heißt das konkret: Warum nicht ab aufs Land?

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here