Saalfeld: 15jähriger Ausreißer am Bahnhof aufgegriffen

0
114

Gestern Früh, gegen 08:00 Uhr, stellte eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof Saalfeld einen 15-jährigen Jungen ohne Begleitung fest. Im Gespräch mit den Beamten gab er an, dass er nach Magdeburg reisen will, aber keinen Fahrschein oder Bargeld dabeihat. Die Frage, ob seine Eltern Bescheid wüssten, verneinte er ebenfalls.

Bei der Nachschau in seinen Sachen, zog der Junge zwei Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 7,4 cm und 21cm aus seiner Jackentasche, sowie eine Haushaltsschere aus seinem Rucksack heraus. Die Gegenstände wurden zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

Die Bundespolizisten nahmen den Jungen in Schutzgewahrsam und kontaktierten die Mutter. Diese gab an, dass sie heute Morgen ihren Sohn bei der Landespolizeiinspektion in Jena als vermisst gemeldet hatte. Die Beamten übergaben den 15-Jährigen an die Kollegen der Landespolizei, die sich um weitere Maßnahmen und die Übergabe an die Erziehungsberechtigten kümmerten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here