Gera: Diebesbande muss teilweise direkt ins Gefängnis

0
113

In den Morgenstunden des 19.Oktober 2021 durchsuchten Beamte der LPI Gera mit Unterstützung weiterer Thüringen Polizeikräften mehrere Objekte im Stadtgebiet von Gera und konnten dabei 4 Intensivstraftäter, drei Männer und eine Frau, im Alter von 22, 24, 35, 36 Jahren, festnehmen. Vorausgegangen waren intensive Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahls, welche bei der Staatsanwaltschaft Gera gebündelt wurden. Die Täter verübten hierbei diverse Einbrüche in Wohnhäuser sowie Ladengeschäfte und vollzogen eine Vielzahl von Diebstahlshandlungen. Insgesamt konnten durch die bisherigen Ermittlungen ca.40 Delikte aufgeklärt werden. Bei den heute durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen konnte umfangreiches Beweismaterial, u.a. Fahrräder, Fahrradteile, Werkzeug, Datenträger, Parfum, Schmuck, Bekleidung etc., sichergestellt werden. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 EUR und der Entwendungsschaden auf über 20 000 EUR. Es wird davon ausgegangen, dass durch die polizeilichen Maßnahmen weitere Straftaten aufgeklärt werden können. Die Ermittlungen dauern weiter an. Die drei Männer werden am heutigen Tag (19.10.2021) auf Grund von der durch das Gericht erlassenen Haftbefehle dem Ermittlungsrichter am AG Gera vorgeführt.“

UPDATE: Die drei Männer wurden am gestrigen Tag (19.10.2021) dem Haftrichter vorgeführt, wobei die Haftbefehle für die 22 und 36 Jahre alten Festgenommen in Vollzug gesetzt wurden. Demzufolge erfolgte die Zuführung in eine Justizvollzugsanstalt.

Der Haftbefehl des dritten Festgenommenen Herrn (24) wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt und die festgenommene Frau (35) konnte ihren Haftbefehl durch eine Geldzahlung abwenden.

Die Ermittlungen seitens der LPI Gera zum Tatgeschehen dauern weiter an. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here