Gera: Straßen-Reparaturen für 450.000 Euro

0
78

Das Tiefbauamt der Stadt Gera ist für ca. 700 Kilometer Straßen und ca. 350 Kilometer Gehwege im Stadtgebiet Gera verantwortlich. Starker Schneefall und hohe Minusgrade im Januar und Februar hatten zur Folge, dass auf kommunalen Straßen ein überproportionales Schadensbild entstand.

Für die Asphalterneuerungen standen dem Tiefbau- und Verkehrsamt im Jahr 2021 Haushaltsmittel in Höhe von etwa 450.000 Euro zur Verfügung. So wurden großflächige Deckensanierungsarbeiten in der Talstraße, Christian-Schmidt-Straße, Straße Am Fuhrpark, Straße des Bergmanns, Franz-Petrich-Straße, Ziegelberg und Robert-Blum-Straße durchgeführt.

„Mit den Straßenarbeiten konnte durch den verspäteten Beginn der Geraer Mischanlage sowie der coronabedingten Verzögerung vertraglich gebundener Fremdfirmen erst ab dem 16. April 2021 begonnen werden. Deshalb freuen wir uns besonders darüber, in den letzten sechs Monaten intensiv an der Verbesserung der Straßenzustände gearbeitet zu haben“, so der Dezernent für Stadtentwicklung, Bau und Umwelt, Michael Sonntag.

Bis zum 15. Oktober 2021 wurden ca. 211 Straßenzüge im Stadtgebiet und den Ortsteilen durch den Bauhof des Tiefbau- und Verkehrsamtes sowie durch Fremdfirmen instand gesetzt. Auch wurden vom Bauhof etwa 250 Unfallgefahrenstellen beseitigt und 60 Straßeneinläufe im Stadtgebiet Gera erneuert. Durch die Stadt Gera konnten in den letzten Jahren an verschiedenen Stellen des Straßennetzes einige wesentliche Reparaturerfolge erzielt werden.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here