Erfurt: Teile des Helios-Parkhauses eingestürzt, bisher keine Verletzten

0
116

Am Dienstagabend stürzten gegen 18:15 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache Teile des Parkhauses auf dem Gelände des Helios Klinikums Erfurt ein. Es handelt sich um zwei Betonrampen, die die verschiedenen Ebenen der zwei Gebäudeteile miteinander verbinden. Dabei stürzte die Rampe des obersten Parkdecks auf die darunterliegende, so dass diese der Wucht ebenfalls nachgab. Zunächst erfolgte eine weiträumige Absperrung des Gefahrenbereiches. Um den zahlreichen Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr den Zugang zum Schadensort zu ermöglichen, kam es zu einer Vollsperrung der Nordhäuser Straße. Nach Prüfung der Einsturzstelle mit Spezialgerät (Wärmebildkamera) durch die Berufsfeuerwehr Erfurt, als auch durch Sonden und Spezialhunde der Rettungsstaffel aus Marlishausen konnten keine Personen in den Trümmern festgestellt werden. Selbst abgestellte Fahrzeuge blieben augenscheinlich verschont. Die Schadensumme kann erst nach Prüfung durch einen Sachverständigen beziffert werden. Durch einen Prüfstatiker des Bauamtes Erfurt wurden die Gebäudeteile einer Erstbewertung unterzogen. Die Teile des Parkhauses in unmittelbarer Nähe der Schadensstelle bleiben bis auf weiteres gesperrt. Dieser Bereich ist zu meiden.

Personen, die sich zum Schadenszeitpunkt in der Nähe aufhielten und sachdienliche Angaben zum Geschehen machen können oder in diesem Zusammenhang Personen vermissen, werden gebeten sich beim Inspektionsdienst Erfurt Nord zu melden. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here