Erfurt: Bau der Drei-Felder-Halle gestartet

0
88

Die arg gebeutelte Schulsport-Landschaft in Erfurts Süden bekommt Entlastung. Am heutigen Mittwoch setzte Oberbürgermeister Andreas Bausewein feierlich den ersten Spatenstich für eine neue Drei-Felder-Sporthalle. Bereits im Frühjahr 2022 soll der Rohbau an der Johann-Sebastian-Bach-Straße fertig sein.

Damit wird der Sportkomplex mit Roland Matthes Schwimmhalle, Steigerwaldstadion, Hartwig-Gauder-Halle und Eisportzentrum Erfurt um ein Angebot für Schulsport erweitert. Die Drei-Felder-Halle steht nach Fertigstellung vor allem der Kooperativen Gesamtschule „Am Schwemmbach“, dem Heinrich-Mann-Gymnasium und der Grundschule am Schwemmbach zur Verfügung. Am Nachmittag und Abend haben aber auch Vereine die Möglichkeit, die neuen großzügigen Räumlichkeiten zu nutzen.

Das Besondere: Der Gymnastik- und Multifunktionsraum ist in drei gleichgroße Felder teilbar, sodass die Halle von mehreren Schulklassen gleichzeitig belegt werden kann. Jeder Hallenteil erhält einen eigenen Geräteraum sowie eine Fluchttür. Vorgesehen sind zudem sechs Umkleidekabinen für bis zu 90 Schülerinnen und Schüler – direkt über das Foyer erreichbar. Von den Umkleiden gelangen die Sporttreibenden auf direktem Weg in den zugehörigen Hallenteil.

Die Sporthalle bietet Platz für bis zu 250 Personen. Bei öffentlichen Veranstaltungen kann zusätzlich eine geschlechtergetrennte WC-Anlage im östlichen Nebenraumteil genutzt werden.

Die Baukosten belaufen sich auf etwa sechs Millionen Euro. Mit insgesamt rund drei Millionen Euro fördern Bund und Land das Projekt.

„Es ist wichtig, dass der Bau der Schulsporthalle endlich beginnt. Der Bedarf ist riesig. Zudem wird auf dem schon vorhandenen Sportkomplex mit der Drei-Felder-Halle eine städtebauliche Lücke geschlossen. Wir sehnen nun den Tag entgegen, wenn die Halle im Frühjahr 2023 eröffnet werden kann“, freut sich Erfurts Oberbürgermeister, Andreas Bausewein.

Kennzahlen zum Bau der neuen Schulsporthalle

Bruttogrundfläche: ca. 2.202 m²
Bruttorauminhalt: ca. 11.209 m³
Aushub: ca. 4.500 m³
Nutzfläche: 1.950 m²

Hintergrund

Ursprünglich plante die Stadtverwaltung Erfurt, anstelle der Drei-Felder-Halle eine bundesligataugliche Ballsporthalle für Basketball, Volleyball und Handball zu errichten. Aufgrund der hohen Kosten für die Planung und Umsetzung einer solchen Mehrzweckhalle, etwa 13 Millionen Euro, verständigten sich die verantwortlichen Akteure auf eine neues und förderfähiges Hallenkonzept: die Drei-Felder-Schulsporthalle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here