Jena: Ab sofort gilt Corona-Warnstufe 2

0
441

Keine Auswirkungen auf die derzeitigen Maßnahmen

Der Fachdienst Gesundheit hat dem Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstag, 1. Februar201 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus gemeldet. 

Gemäß dem Thüringer Frühwarnsystem gilt seit heute in Jena die Warnstufe 2. Sowohl die thüringenweite Intensivbettenbelegung als auch die Hospitalisierungsrate in Jena haben an sieben aufeinanderfolgenden Tagen die Schwellenwerte einer Warnstufe unterschritten. An den aktuellen Regelungen ändert sich unmittelbar noch nichts. Das Land Thüringen hat eine Muster-Allgemeinverfügung zur Übernahme in den Kreisen und Städten angekündigt, die im Laufe der Woche übermittelt werden soll. Diese wird vom Krisenstab bewertet. Ziel ist hierbei ein einheitlicher Ansatz und eine Abstimmung mit den umliegenden Kreisen, um unterschiedliche Regelungen zu vermeiden.
 

Hintergründe zum Fallgeschehen

  • Folgende Einrichtungen sind neu von Infektionen betroffen, einige davon Folgeinfektionen:
    Kita Tausendfüßler, Kita Schatzinsel, Kita Knirpsenland, 
    Montessorischule, Nordschule, Rautalschule, Sportgymnasium, Heinrich-Heine-Schule, Trießnitzschule, Südschule
     

Jenaer Statistik vom 1. Februar (laut RKI, 24 Uhr):

  • Anzahl aktiver Fälle: 1.450
  • davon in den vergangenen 24 Stunden: 201
  • stationäre Fälle: 4
  • davon auf Intensivstation: 0
  • Hospitalisierungsinzidenz: 1,8
  • prozentuale ITS-Belegung (thüringenweit): 10,0 %
     
  • Infektionen der letzten sieben Tage: 717 (Vortag: 691)
  • Aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz für Jena: 645,7 (gestern: 624,0 / vorgestern: 606,0)
  • Infizierte insgesamt seit dem 14. März 2020: 12.773
  • Verstorbene insgesamt: 123
  • Genesene insgesamt: 11.200 (+ 67)
  • Es gilt für Jena laut Thüringer Frühwarnsystem die Warnstufe 2.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein