Ilmenau: Glasfaser-Ausbau steht kurz vor dem Abschluss

0
430

Der Glasfaserausbau für rund 15.500 Haushalte in Ilmenau ist fast abgeschlossen. Die ersten Kund*innen surfen bereits mit 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Alle weiteren Anschlüsse werden nach und nach folgen – allerdings nur, wenn der Telekom eine Genehmigung für die Hauszuführung erteilt wurde. Wer das nachholen will, kann sich noch bis zum Jahresende 2022 einen kostenfreien Hausanschluss sichern. Wer das noch bis zum 30. Juni macht, bekommt den Anschluss sogar noch in diesem Jahr. „Das Glasfaser-Kabel kommt nicht von allein ins Haus. Kund*innen müssen uns im wahrsten Sinne des Wortes die Tür öffnen, damit sie an der Gigabit-Gesellschaft teilnehmen können“, sagt Marcel Albert, Regional-Manager Telekom Deutschland. „Ohne Auftrag können wir das Haus nicht anschließen, dann läuft die Glasfaser lediglich in der Straße am Gebäude vorbei und das wäre schade.“

Der Glasfaseranschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen wie Homeoffice, Homeschooling, Smart Home, Streaming, Gaming oder auch Telemedizin. Er bietet eine stabile Bandbreite und ist unempfindlich gegen Störungen. Ein Glasfaser-Anschluss erhöht den Wert einer Immobilie.

WERBUNG-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone. Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:
Telegram: Thib24 Telegram Channel
Facebook: Thib24 Facebook Seite
Telegram: Thib24 Twitter Channel
--------------------------------------------------

Übrigens kann auch ein/e Mieter*in den Anstoß dafür geben, dass sein Haus oder seine Wohnung ans Glasfasernetz angeschlossen wird. Er oder sie muss dafür einen Glasfasertarif bei der Telekom buchen. Die Telekom nimmt dann Kontakt mit Immobilienbesitzer*in oder Hausverwaltung auf und klärt die Details, wann und wie die Hauszuführung gelegt werden soll.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein