Erfurt: 500 PS zu viel für 71-Jährigen

0
228

Am Sonntagnachmittag meldete eine Spaziergängerin im Hirnzigenweg in Erfurt ein zerstörtes Garagentor. In der Garage sollte sich ein hochwertiger Pkw befinden. Die Mitteilerin vermutete daher eine Straftat. Bei dem folgenden Streifeneinsatz stellte sich heraus, dass der 71-jährige Fahrzeug- und Garageneigentümer beim Anfahren vom Pedal seines 500PS-Gefährtes gerutscht ist und dabei das Garagentor durchstoßen hat. An seinem Porsche 911 entstand dadurch Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein