Erfurt: Übergriffe auf Presse bei Demo

0
307

Am Montag den 21.02.2022, fanden in der Landespolizeiinspektion Erfurt sechs unangemeldete Versammlungen mit insgesamt 570 Teilnehmern statt.

Dabei befanden sich in der Landeshauptstadt Erfurt 300 Demonstranten. Hier ereignete sich eine Körperverletzung und Beleidigung zum Nachteil von Pressevertretern, welche von Amts wegen verfolgt wird.

Im Verlauf des Aufzuges kam es zu Einschränkungen des ÖPNV und zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Nach polizeilicher Einschätzung nahm die Versammlung einen unfriedlichen Verlauf, was sich neben den Übergriffen auf Medienvertreter auch in aktiven Störungen polizeilicher Maßnahmen sowie Aufrufen hierzu zeigte.

Im Ergebnis der polizeilichen Maßnahmen wurden 1 Strafanzeige gefertigt, 4 Platzverweise erteilt und 6 Personalien erhoben. U.a. ist es erneut gelungen, einen weiteren Rädelsführer der unangemeldeten Versammlungen zu identifizieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein