Weimar: Schlachtabfälle illegal entsorgt

0
268

Alle Nebenprodukte der Schlachtung, also alle Produkte, die nicht verzehrt werden, müssen jedoch kostenpflichtig über eine Entsorgungsfirma abgeholt werden. Um sich diesen Kosten zu entziehen, werden daher gelegentlich Schlachtabfälle von Tierhaltern illegal entsorgt.

Dies geschah auch am 04. April 2022 an der B85/Prinzenschneise. Dort wurden die Schlachtabfälle von drei Ziegen entsorgt. Die Überreste befanden sich in zwei großen Einkaufstaschen. Bei diesen Ziegen war nicht nur die Art der Entsorgung auffällig, sondern auch die Schlachtung. Die Ziegen wurden ohne Betäubung geschlachtet, die Kehlen wurden bei vollem Bewusstsein der Tiere durchtrennt. Hier besteht also neben dem ordnungswidrigen Entsorgen der Abfälle auch noch der Verdacht einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz. Daher bitten wir die Bürger um Hilfe in Form von sachdienlichen Hinweisen.

Bei den Ziegen handelt es sich um Tiere, die über 18 Monate alt waren. Die individuelle Färbung des Haarkleides können Sie auf dem Bild erkennen.

Sollte jemand beobachtet haben, wie die Tüten an der Prinzenschneise entladen wurden oder Informationen zu Schaf- und Ziegenhaltern haben, die solche Rassen halten und bei denen Tiere seit Anfang April fehlen, bitten wir darum, dies anzuzeigen.

Für Rückfragen und sachdienliche Hinweise steht Ihnen das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt unter 03643/ 762 851 gern zur Verfügung.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein