Kölleda: Wasserschaden führt zu Drogenfund

0
127

Samstagnachmittag meldete sich eine Mieterin aus einem Mehrfamilienhaus in Kölleda bei der Polizei. Die Dame teilte mit, dass es von der Wohnung über ihr durch die Decke tropft. Da die beiden Obermieter nicht erreichbar waren, wurde durch die Feuerwehr die Wohnung geöffnet. Schnell konnte das Leck im Bereich einer abgebauten Küchenzeile gefunden werden. Allerdings fanden die Beamten in der Wohnung auch eine kleinere Menge Drogen. Durch einen Richter wurden eine Wohnungsdurchsuchung und die Beschlagnahme der Drogen angeordnet. Neben der Regulierung des Wasserschadens müssen sich die beiden polizeibekannten Mieter nun auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein