Heiligenstadt: Messer-Attacke in Mehrfamilienhaus

0
727

Mit einer Stichverletzung im Rücken musste in der Nacht zu Sonntag ein 26-jähriger Mann in Heiligenstadt ins Krankenhaus gebracht werden. Die alarmierten Polizisten entdeckten im Hausflur des Mehrfamilienhauses in der Zillestraße Blutspuren, die zu einer Wohnung führten. Die daraufhin angeforderten Spezialkräfte aus Erfurt nahmen am frühen Sonntagmorgen eine 39-jährige Frau und einen 42-jährigen Mann in der Wohnung vorläufig fest. Die Frau kam noch am Sonntag wieder auf freien Fuß. Der 42-Jährige räumte in seiner Vernehmung die Tat ein. Hiernach will er dem Opfer mit einem Messer die Verletzung zugefügt haben. Nach Prüfung der am Montag vorliegenden Ermittlungsergebnisse stellte die Staatsanwaltschaft Mühlhausen keinen Haftantrag. Der Tatverdächtige wurde daraufhin auch wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen ihn werden wegen des Verdachtes der Gefährlichen Körperverletzung weitergeführt. Bei den Beteiligten handelt es sich um Kollegen. Zu den Hintergründen der Tat sind derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen keine Aussagen möglich.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein