Erfurt: Betrunkener war zur Fahndung ausgeschrieben

0
563

An Himmelfahrt offensichtlich zu viel getrunken hatte ein 35-jähriger Deutscher, den eine Streife der Bundespolizei am Nachmittag liegend auf dem Bahnhofsvorplatz des Erfurter Hauptbahnhofes fand.

Der Mann war nicht nur stark alkoholisiert (Atemalkohol 3,14 Promille), sondern auch zur Festnahme ausgeschrieben, wie die Überprüfung seiner Personalien ergab.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte Vollstreckungshaftbefehl wegen Räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit Körperverletzung und Beleidigung erlassen. Dafür war der in Erfurt wohnende Mann zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt worden. Der 35-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt Tonna gebracht.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here