Sondershausen: teure Liebesfalle

0
102

Einem Fall von Love-Scamming ist ein Sondershäuser zum Opfer gefallen. Auf Facebook lernte er eine angebliche Frau kennen und chattete mit ihr. Die „Dame“ versprach, eine Beziehung mit dem Geschädigten einzugehen, sobald sie nach Deutschland käme. Im Verlaufs der Chats fragte sie nach Geld und täuschte eine Notsituation vor. Der Geschädigte überwies 2750 Euro auf ein italienisches Konto.

Derartige Betrugsmaschen sind auch unter „Nigeria-Connection“ hier ein Fall von Love- oder Romance-Scamming bekannt. Die Profile samt Foto sind gefälscht, das Geld geht auf ausländische Konten und ist schlicht und ergreifend weg.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein