Jena: 15-Jährige am 9. Mai in Lobeda-West angefahren

0
494

Zeugen sucht die Jenaer Polizei nach einem Unfall am Mittwoch, 9. Mai, in Jena-Lobeda West. Gegen 14.00 Uhr wollte ein 15-jähriges Mädchen an der Straßenbahnendhaltestelle in der Karl-Marx-Allee am Fußgängerüberweg die Straße überqueren. Im gleichen Moment kam ein Auto angefahren, der Fahrer übersah das Mädchen und stieß mit ihm zusammen. Dabei wurde die Jugendliche leicht verletzt, ihre Hose beschädigt. Ihre 14-jährige Freundin kümmerte sich anschließend um sie. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin hielten kurz an und erkundigten sich nach dem Verletzungszustand des Mädchens. Anschließend fuhren sie, ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder Erste Hilfe zu leisten, davon. Die Jenaer Polizei hat eine Anzeige wegen Fahrlässiger Körperverletzung sowie Unfallflucht aufgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen werden dringend Zeugen gesucht: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Näheres zum Unfallfahrzeug bzw. den Insassen machen? Der Fahrer wird von der Geschädigten und deren Freundin auf etwa 60 bis 70 Jahre geschätzt. Auch seine Beifahrerin war etwa in diesem Alter. Sie fuhren einen rotbraunen PKW. Da der Fußgängerüberweg direkt an der Straßenbahnendhaltestelle liegt, ist es möglich, dass Wartende, Mitfahrende der Straßenbahn oder Passanten den Unfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter 03641-811123 zu melden.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here