Weimar: Angebliche Spendensammler prellen Passanten

0
132

Wie am Montagnachmittag bekannt wurde, sind wahrscheinlich einige Passanten auf angebliche Spendensammler hereingefallen. In Weimar Nord war eine Gruppe mehrere Personen unterwegs, die Spenden für taube und blinde Menschen sammelten.

Einer der Spender informierte sich aber, nachdem er gespendet hatte, beim Ordnungsamt der Stadt über die Rechtmäßigkeit der Aktion. Er musste erfahren, dass es zu dem Zeitpunkt keine angemeldeten Sammelaktionen gab und dass er selbst und vermutlich weitere Passanten unter vortäuschen falscher Tatsachen um ihr Geld betrogen worden sind.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten waren die Spendensammler nicht mehr da.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein