Thüringenhausen: Wieder Pferderipper unterwegs

0
148

Auf einer Koppel in Thüringenhausen wurde ein Pferd durch einen unbekannten Täter schwer verletzt. Durch die Besitzer der Hannoveraner-Stute wurde gestern Abend eine tief-klaffende Wunde an der Schulter festgestellt. Ersten Ermittlungen zu Folge wurde vermutlich mit einem Stichwerkzeug die Verletzung hervorgerufen. Nach Angaben des behandelnden Tierarztes besteht für das Tier keine Lebensgefahr. Die Tat ereignete sich in dem Zeitraum vom 23. Oktober 16 Uhr bis 25. Oktober 16.30 Uhr. Die Kriminalpolizei Nordhausen hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zur Tat und dem Täter werden unter der Telefonnummer 03631-960 entgegengenommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein