Jena: Mehrere Verletzte durch unbekannte Flüssigkeit in Schule

0
118

Am frühen Nachmittag des 8. November 2022 wurde die Feuerwehr Jena zur Wenigenjenaer Gemeinschaftsschule gerufen. Grund war eine gefundene bräunliche Flüssigkeit in einem Klassenzimmer im Erdgeschoss. Lehrkräfte und Kinder äußerten Atemwegsbeschwerden und Kopfschmerzen. Es wurde ein Großeinsatz ausgelöst und Einsatzkräfte der Polizei und Rettungssanitäter hinzugezogen. Das Schulgebäude wurde nach und nach evakuiert und betroffene Kinder und Lehrkräfte untersucht. Am Nachmittag (Stand 16:20 Uhr) zeigten 15 Personen verschiedener Altersklassen leichte Symptome von Atemwegsbeschwerden und teilweise Kopfschmerzen. Auf Wunsch wurden einzelne Personen zur weiteren Abklärung in das Universitätsklinikum gebracht.

Die Flüssigkeit wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen und Proben für die weitere Analysen entnommen. Der betroffene Raum wurde versiegelt. Die Proben werden nun im Labor untersucht.  Die Kriminalpolizei hat derweil die weiteren Ermittlungen übernommen.

Gegen 15:30 Uhr wurde die Feuerwehr zudem zu einem Gebäudebrand nach Isserstedt gerufen. Ein Trupp der Feuerwehr Jena und ein zweiter Löschzug aus teilweise freiwilligen Feuerwehrkräften ist aktuell im Einsatz. Ein Brandherd konnte im Keller identifiziert werden, es kommt zu starker Rauchentwicklung. Die Hauptstraße in Isserstedt ist aufgrund der Löscharbeiten gesperrt. Personen befinden sich nicht im Gebäude, es gibt keine Verletzten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein