Erfurt: Restaurant des Herzens hat wieder offen

0
147

Traditionell am Nikolaustag hat das „Restaurant des Herzens“ an der Allerheiligenstraße wieder seine Pforten geöffnet. Seit 1992 bereits bietet es Bedürftigen eine warme Mahlzeit in der kalten Jahreszeit.

Das besondere Restaurant eröffnet traditionell am 6. Dezember. Teil der Veranstaltung zur Eröffnung der 31. Restaurant-Zeit waren am Dienstagmittag unter anderem auch Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.

Träger des Restaurants des Herzens ist die Evangelische Stadtmission Erfurt im Johannes-Lang-Haus.
Traditionell wurde am ersten Tag wieder Bratwurst mit Sauerkraut angeboten und für Kinder hielt das Restaurant zudem eine kleine Überraschung bereit.

Erneut werden die Mahlzeiten den Menschen gut verpackt mitgeben, anstatt zu servieren. Nachdem das Essen zum Mitnehmen in den Jahren zuvor der Corona-Pandemie geschuldet war, kommen nun Umbauarbeiten am Gebäude hinzu, die eine Nutzung des Saals unmöglich machen.

Noch bis zum letzten Freitag im Januar, dem 27. Januar 2023, wird das Restaurant wochentäglich von 13:00 bis 15:00 Uhr geöffnet haben. Das Restaurant bietet den Menschen ein warmes Mittagessen, Kaffee
und Kuchen und an den Wochenenden ein umfangreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm an. Menschen, die bedürftig oder einsam sind, werden herzlich willkommen geheißen. Wenn Advent und Weihnach­ten gefeiert wird, können auch sie Glück und Wärme erfahren.

In dieser Restaurant-Saison wird wohl die 100.000-Euro-Marke an Kosten erreicht werden. Die Vertreter der Evangelischen Stadtmission zeigten sich vor Ort dankbar, dass sie bisher auf ein treues Netzwerk an Spendern und Förderern zurückgreifen konnte. Allerdings bestehe auch weiter die Hoffnung auf Neuspender. Sowohl Sachspenden wie Tee, Kaffee oder verpackte Lebensmittel als auch Geld, um Versorgung und Abläufe zu gewährleisten, werden benötigt.

Weil perspektivisch weitere Bauarbeiten anstehen, sucht die Evangelische Stadtmission bereits jetzt nach neuen, zentral gelegenen Räumen in der Erfurter Innenstadt. Dabei werden Büroflächen zwischen 120 und 200 Quadratmetern sowie zusätzliche Flächen für das ganzjährig betriebene „Café des Herzens“ und das Sozialkaufhaus benötigt.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein