Saalfeld: Kreissparkasse wegen Bomben-Verdacht gespertt

0
117

Am Sonntagnachmittag kam es in der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt zu einem Polizeieinsatz, der eine Sperrung der Filiale am Saalfelder Markt zur Folge hatte. Grund dafür war ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand, der im SB-Bereich abgelegt war. Zum Gegenstand selbst wie zu den Tatumständen wird noch ermittelt. Für die Dauer des Einsatzes mussten die Bewohner von 2 angrenzenden Wohngebäuden diese verlassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein