Thüringen: Endspurt bei den Grundsteuer-Erklärungen

0
134

Jetzt zeitnah unter „MeinELSTER“ registrieren und Daten eingeben. Bei allgemeinen Fragen zur Grundsteuer helfen die regionalen Grundsteuer-Hotlines der zuständigen Finanzämter mit der Endnummer -780.

„Die Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärung endet in wenigen Wochen. Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer haben nur noch bis zum 31. Januar 2023 Zeit, die Erklärung beim zuständigen Finanzamt einzureichen. Ich appelliere deshalb an alle, die ihrer Pflicht noch nachkommen müssen, die Erklärung jetzt zu erstellen. Aufschieben hilft an dieser Stelle niemandem weiter“, sagt Finanzministerin Heike Taubert.

Bisher sind rund 680.000 Feststellungserklärungen (Stand 06.01.2023) in den Finanzämtern in Thüringen eingegangen. Das entspricht einer Quote von rund 55 Prozent. Insgesamt werden im Freistaat 1,25 Millionen Erklärungen erwartet. Seit dem 1. Januar 2023 gehen täglich ca.  5.000 Erklärungen in den Finanzämtern ein. „Damit haben wir das Tief seit der beschlossenen Fristverlängerung am 13. Oktober hoffentlich überwunden. Trotzdem ist noch Luft nach oben. An den Tagen vor der beschlossenen Fristverlängerung sind im Freistaat täglich zwischen 8.000 und 10.000 Grundsteuererklärungen in den Finanzämtern eingegangen. Dieses Niveau streben wir bis Ende Januar auch wieder an“, so Taubert. Nach der beschlossenen Fristverlängerung im Oktober waren an manchen Tagen weniger als 1.000 Erklärungen in den Finanzämtern eingegangen.

Die Finanzverwaltung empfiehlt allen Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümern, die noch kein ELSTER-Benutzerkonto haben und auch nicht steuerlich beraten sind, sich zeitnah online unter „Mein ELSTER“ zu registrieren.Die Registrierung bei ELSTER sowie die Verwendung des eingerichteten Benutzerkontos sind kostenlos.

Für eine Registrierung im kostenfreien Onlineportal der Finanzverwaltung „Mein ELSTER“ ist zur Authentifizierung (Identitätsnachweis) ein Zertifikat erforderlich. Bei Abschluss der Registrierung wird ein Aktivierungscode aus Sicherheitsgründen auf dem Postweg versandt. Dies kann bis zu zwei Wochen dauern. Das Authentifizierungsverfahren ersetzt die eigenhändige Unterschrift. Die Registrierung kann unter www.elster.de vorgenommen werden. Ein Erklärvideo zur Registrierung bei ELSTER findet sich unter https://www.elster.de/eportal/infoseite/videos.

Bürgerinnen und Bürger mit allgemeinen Fragen zur Grundsteuer können sich direkt an das für sie zuständige Finanzamt wenden. Dafür sind seit Anfang der Woche die neuen regionalen Grundsteuer-Hotlines in den zuständigen Finanzämtern freigeschaltet. Die elf Finanzämter sind unter den folgenden Einwahlen tagsüber ab 8.00 Uhr erreichbar:

Altenburg0361 57 3623 780
Eisenach0361 57 3618 780
Erfurt0361 57 3615 780
Gera0361 57 3625 780
Gotha0361 57 3637 780
Ilmenau0361 57 3638 780
Jena0361 57 3626 780
Mühlhausen0361 57 3614 780
Pößneck0361 57 3624 780
Sondershausen0361 57 3639 780
Suhl0361 57 3619 780

Das Thüringer Finanzministerium hat unter https://grundsteuer.thueringen.de  unter der Rubrik „Abgabe der Erklärung“ häufig gestellte Fragen und verschiedene Musteranleitungen zum Ausfüllen der Grundsteuererklärung im persönlichen ELSTER-Konto bereitgestellt. Für folgende Fallgestaltungen gibt es die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

•           Einfamilienhaus

•           Eigentumswohnung

•           Geschäftsgrundstück

•           gemischt-genutztes Grundstück

•           Land- und Forstwirtschaft

•           Dreiseitenhof mit und ohne land- und forstwirtschaftliche Nutzung

•           Gartengrundstück mit Bungalow oder Wochenendhaus

Unter der Rubrik „Ausfüllbare pdf-Dokumente“ steht auch eine Musteranleitung zum Ausfüllen der Papier-Erklärung bereit.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein