Erfurt: Hund aus brennender Wohnung gerettet

0
121

In Erfurt rettete die Feuerwehr einen Hund aus einer brennenden Wohnung. Eine 52-jährige Frau hatte gestern Mittag einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen und die Wohnung verlassen. Das Mittagessen fing schließlich Feuer und griff auf Küchenmöbel über. Der Feuerwehr gelang es, den Vierbeiner der Frau unbeschadet aus der Wohnung zu retten. Die Mieterin kann allerdings vorerst nicht wieder in ihre vier Wände zurückkehren. Durch den Brand entstand Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Gegen die 52-Jährige wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein