Saalfeld: Flucht vor Polizei endet an Baum

0
50

Am Samstagmorgen gegen 10:00 Uhr wurden Beamte der Saalfelder Polizei auf einen im Gegenverkehr befindlichen PKW aufmerksam, sodass sie sich entschlossen, diesen einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Hierzu wurde der Funkstreifenwagen gewendet, was dem zu kontrollierenden Fiatfahrer nicht entging. Ungeachtet der örtlichen Straßen- und Witterungsverhältnisse gab dieser nun Gas, um sich der Verkehrskontrolle zu entziehen. Nachdem der Fahrzeugführer die Straße „An der Lehmgrube“ passiert hatte, setze dieser seine Flucht zunächst auf einem vereisten Waldweg fort. In einer Linkskurve verlor der Fahrzeugführer schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam vom Weg ab und kollidierte mit einem Baum. Als möglicher Grund für den gescheiterten Fluchtversuch kommt neben dem beim Fahrzeugführer festgestellten Atemalkoholwert von 0,89 Promille auch das Fehlen seiner Fahrerlaubnis in Betracht. Jetzt muss sich der Verkehrssünder wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein