Gera: Sanierungsarbeiten im Hofwiesenbad angekündigt

0
355

Im Sommer stehen im Hofwiesenbad umfangreiche Sanierungsarbeiten auf dem Programm: Um nötige Wartungsarbeiten an den Schwall- und Spülwasserbehältern durchführen zu können, wird das Bad für insgesamt acht Wochen komplett geschlossen sein. Konkret betroffen ist dabei der Zeitraum vom 3. Juli bis zum 28. August 2023, in dem sich in diesem Jahr auch die sechswöchigen Sommerferien befinden.

Die Schwall- und Spülwasserbehälter sind Teil der Filteranlagen und nehmen beispielsweise das während des Badebetriebs über den Rand laufende Wasser auf, ehe es über die Filter gereinigt zurückgegeben wird. Diese Behälter bekommen im Sommer eine neue Beschichtung. Dafür muss die Anlage zunächst heruntergefahren und die Behälter geleert werden, damit sie richtig trocknen können. Anschließend wird die alte Beschichtung abgeschliffen und eine neue aufgetragen. In dieser Zeit wird auch die jährliche Grundreinigung der drei Becken vorgenommen, ehe diese wieder befüllt werden. Im letzten Schritt wird das Wasser wieder auf die für die einzelnen Becken vorgesehenen Temperaturen erwärmt.

„Die Schwall- und Spülwasserbehälter werden turnusmäßig etwa alle zehn Jahre überprüft und gegebenenfalls durch nötige Wartungsarbeiten wieder instandgesetzt“, erklärte Sven-Gunnar Diener, Amtsleiter Hochbau und Liegenschaften. Die lange Schließzeit ergebe sich vor allem aus der Dimension der einzelnen Teilschritte: „Allein das Befüllen der Becken nimmt ganze sieben Tage in Anspruch, das Erwärmen des Wassers ebenfalls. Die Trocknung der Betonbehälter wird sogar mehrere Wochen dauern.“ Dass das Hofwiesenbad in diesem Sommer so lange für den Vereins- und auch Individualsport geschlossen werden müsse, sei bedauerlich aber nötig, um das Bad auch in Zukunft in der gewohnten Qualität betreiben zu können.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein