Weimar: Schlittenfahrt auf Massengrab

0
400

Im Zeitraum vom Sonntag, den 26. Februar bis Montag, den 27. Februar begaben sich Unbekannte auf das Gelände der Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar. Die Personen führten vermutlich einen oder mehrere Schlitten mit sich und nutzten ein Massengrab in der Gedenkstätte, unterhalb des Glockenturms, als Schlittenbahn. Dies verbietet nicht nur der Anstand, auch die Hausordnung der Gedenkstätte untersagt derartige Handlungen.

Ein Mitarbeiter der Gedenkstätte stellte diesen Frevel am Montag gegen 11:45 Uhr fest und informierte die Gedenkstättenleitung. Es wurde durch die Leitung am heutigen Tag eine Anzeige wegen Störung der Totenruhe erstattet.

Die Kriminalpolizei Weimar hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt bzw. Angaben zu Personen mit Schlitten auf dem Gedenkstättengelände machen können, werden gebeten sich zu melden.

Die Erreichbarkeit ist telefonisch unter 03643 882 0 oder per Mail an KPS.Weimar@polizei.thueringen.de gegeben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein