Sömmerda: teure Romanze

0
304

Ein falsches Spiel trieben Betrüger mit einer 37-Jährigen aus Sömmerda. Über einen Nachrichtendienst hatten sie mit der Frau im Januar Kontakt aufgenommen. Sie gaben sich als Arzt aus dem Jemen aus und täuschten ihr über mehrere Wochen Gefühle vor. Schließlich bat man die Frau um finanzielle Unterstützung. Emotional manipuliert nahm die 37-Jährige einen Kredit über mehrere 10.000 Euro auf. Sie kaufte davon Steam-Karten und übermittelte den Betrügern die Codes. Als die Täter noch mehr verlangten, erstattete die Frau bei der Polizei Anzeige. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein