Jena: Hausdurchsuchungen bei mutmaßlichen Linksextremisten

0
544

Am heutigen Mittwochmorgen wurden fünf Wohnungen in Jena sowie drei Wohnungen in Leipzig durchsucht. Das berichtet der MDR. Es werde gegen vier Frauen im Alter zwischen 20 und 22 sowie drei Männer im Alter von 21, 26 und 29 Jahren unter Leitung der Generalstaatsanwaltschaft Dresden ermittelt. Ob es einen Zusammenhang zu einem Überfall einer Gruppe Maskierter mit einer Axt, Totschlägern und Pfefferspray auf zwei Rechtsextreme im Januar in Erfurt handelt, ist derzeit nicht bekannt. Damals wurden die beiden Männer schwer verletzt.

Hintergrund ist ein Angriff auf Teilnehmer eines Neonazi-Festivals im Februar in Budapest. Vier Angreifer konnte die ungarische Polizei damals festnehmen; nach einer Frau aus Weimar und zwei Männern aus Leipzig wurde gefahndet. Bei einer der Frauen, deren Wohnung in Jena durchsucht wurde, soll es sich dabei um die Frau aus Weimar handeln. In Leipzig wurden Wohnungen in Connewitz sowie im Westteil der Stadt durchsucht.

Externe Links:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein